Detmold

Die Kreissenioreneinrichtung in Detmold

Bekannt ist dieses Haus unter dem Namen „Haus Hoheneichen“.  2011 komplett saniert, erhielt die Einrichtung nicht nur äußerlich eine Veränderung, sondern auch eine ganz neue konzeptionelle Ausrichtung.

Hier können heute 86 Menschen leben, darunter 36 jüngere Pflegebedürftige im Alter von 20 bis 60 Jahren. Im Detmolder Haus lebt nicht nur Jung und Alt zusammen. Es bietet auch optisch eine gelungene Kombination aus modernem Ambiente und antiken Möbeln.

Innovative Pflege und besondere Angebote für Jung und Alt

Um noch flexibler auf die Bedürfnisse gerade junger pflegebedürftiger Menschen eingehen zu können, wurde zum Beispiel ein Spezialfahrzeug mit einem großzügigen Innenraum und Rollstuhl-Hebebühne angeschafft. So sind Ausflüge, Kinobesuche und viele weitere Aktivitäten außerhalb des Hauses möglich.

Immer wieder gibt es neue Beschäftigungsangebote, die nach erfolgreicher Testphase in Detmold in den Veranstaltungskalender der anderen Häuser aufgenommen werden. Dazu gehört das von lippischen Künstlern begleitete Malprojekt oder die „Urlaubswoche“ für Bewohner, die wegen körperlicher Einschränkungen nicht verreisen können.


Ein Blick auf die 50-jährige Geschichte

Die Kreissenioreneinrichtung in Detmold kann auf eine über fünfzigjährige Geschichte zurück blicken. Ursprünglich geplant in einer Zeit als Wohnungsnot in Lippe die größte Herausforderung für die Politik und jeden einzelnen Bürger darstellte, sollte dieses Haus den alten Menschen eine neue Heimat bieten.

Rund 1 ½ Jahre nach Grundsteinlegung konnte das Haus am 23. März 1961 bezogen werden. Ende der 70er Jahre war eine erste Sanierung mit einem Um- und Erweiterungsbau erforderlich.

Die Grundsatzentscheidung zur Durchführung einer weiteren grundlegenden Neugestaltung fiel am 26.05.1986 im Kreistag des Kreises Lippe. Zielrichtung war es ein Haus zu schaffen das den Bedingungen der damaligen Altenpflege entsprach,  denn Altenpflege stellte andere, wesentlich höhere Anforderungen an ein Altenheim als die Kreissenioreneinrichtung in seiner ursprünglichen Konzeption erfüllen konnte. Weitere knapp 20 Jahre später beschloss der Kreistag im Rahmen einer Umfirmierung  einen weiteren Umbau.

Grundlegende Umgestaltungen in allen Bereichen führten dazu, dass wir nun eine Einrichtung besitzen, die nach den neusten Richtlinien modernisiert ist und einen hohen Standard aufweist.

Renate Pethig

Detmold

Haus- und Pflegedienstleitung

05231 991392
r.pethig@kse-lippe.de

Veranstaltungen in Detmold

  • Dezember 2017
  • Adventsfeier Wohnbereich I
    Detmold
  • Adventsfeier Wohnbereich II
    Detmold
  • Heiligabendgottesdienst
    Detmold